Juli

Oh man, ist der Sommer warm. Zwei aufregende Monate liegen nun hinter mir. Hatte ich nicht mein erstes Seminar mit Wera. Und obwohl ich der Meinung war schon einiges zu können, für einen Obedience Hund fehlt doch noch so manches. Vor allen Dingen muss ich meine Klappe halten und dabei rede ich doch so gerne.

Zwei Wochen später ein Seminar “Back to the Basics” mit Angela. Auch hier ist wieder alles voll interessant. Vieles kannte ich schon, aber ich habe gelernt, dass man auf verschiedenen Wegen ans Ziel kommen kann, man muss sich nur zu helfen wissen.

Dann hat doch mein Frauchen beschlossen, mich auf der Collietriade in Neunkirchen für die Begleithundeprüfung anzumelden, fernab von allem was ich kannte.

Am 26.7. sind wir dann morgens um halb acht bei den Saarpfoten eingelaufen. Ich hab mir den Platz angesehen und meinen Prüfungspartner – Cisco – kennengelernt. Um halb neun ging es dann los. Erst musste ich mich knapp zehn Minuten hinlegen und Cisco beim Arbeiten zusehen und Frauchen hat mir dabei auch noch den Rücken zugedreht.

Danach durfte ich dann mein Können zeigen. Obwohl Frauchen nervös war, hab ich ihr mal gezeigt was ich alles so leisten kann. Sogar durch die Gruppe auf dem Platz bin ich anstandslos durchgegangen – was auch sonst. Dann kam der Außenteil, aber Fahrräder, Jogger und Autos sind für mich ja gar kein Problem und Menschen sowieso nicht. Nach knapp einer Stunde war die Prüfung vorbei und Cisco und ich haben die Prüfung bestanden.

ablage

bestanden

lauf1

seminar

spaziergang

triade

Danach durften wir noch mit ein paar anderen Startern spazieren gehen, irgendwie sahen die mir alle ähnlich. Überhaupt habe ich festgestellt, dass es mich viel öfter mit langen Haaren als mit kurzen Haaren gibt. Es war ein sehr schöner Tag und vielleicht trifft man ja einige der Hunde und ihre Menschen wieder. Mich darf man jetzt einen geprüften Begleithund nennen.

Ähnliche Beiträge

No results found

Menü